film und sprachtransfer
traducción
Sous titre
Barrierefreie Fassung
Recording studio
film und sprachtransfer

Programmankündigung

BEDRÄNGT, BEDROHT, BELÄSTIGT -
24 Frauen, 24 Geschichten: Zivilcourage
Serie mit 24 Folgen à 3-4 Min.

ab Samstag 23.10.21 um 10.10 Uhr | ARTE
arte+7: verfügbar ab 23.10.2021 | Erstausstrahlung
Regie: Nathalie Masduraud, Valérie Urrea
Koproduktion: arte France, Les Batelières Productions,
Redaktion arte: Susanne Biermann

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogbuch und Regie: Dagmar Jacobsen
Ton: Christian Wilmes
Übersetzung: Noémie Causse, Janna Düringer, Birgit Erdmann, Hannes Langendörfer, Silke Nagel, Maria Reiter, Marek Weber, Nike Wilhelms
Mit den Stimmen von: Valentina Bonalana, Dela Dabulamanzi, Alice Dwyer, Judith Engel, Agnes Regan, Nele Rosatz, Anjorka Strechel, Peter Sura, Monika Oschek

Die Kurzfilmserie macht in 24 Folgen aus der Feder von 24 renommierten Autorinnen sichtbar, was Frauen alltäglich widerfährt:
Von Diskriminierung, Stalking und Belästigung bis hin zu schrecklichen Tragödien.
Jede Episode basiert auf einer realen Begebenheit und spricht sich dafür aus, gegen die vielfältigen Formen von Gewalt an Frauen vorzugehen.

In der ersten Episode hört eine Angestellte eines Fast-Food-Restaurants plötzlich Schreie und sieht durchs Fenster, wie ein Mann seine Frau auf dem Parkplatz brutal verprügelt. Sie beweist Zivilcourage und schreitet mutig ein.
Programmankündigung

AMOS OZ - DAS VIERTE FENSTER
EIN PORTRÄT
Dokumentarfilm 58 Min.

Mittwoch, 20.10.21 um 22.00 Uhr | ARTE
arte+7: verfügbar bis 15.07.2024
Regie: Yair Qedar
Koproduktion: KAN IPBC, SVT, ZDF, in Zusammenarbeit mit arte
Redaktion ZDF/arte: Dieter Schneider

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Übersetzung: Ulrike Harnisch
Stimme von Amos Oz: Christian Berkel

Im Themenschwerpunkt zur Frankfurter Buchmesse zeigt arte ein Porträt des in 2018 verstorbenen israelischen Autors Amos Oz. Oz zählt zu den meistgelesenen Autoren Israels, seine Werke wurden in 45 Sprachen übersetzt. Er galt auch als das jüdische Gewissen seiner Generation.

Als Triebkraft für sein Schaffenswerk sah Oz seine persönliche, familiäre Tragödie.
Kurz vor seinem Tod reflektiert er über sein Leben und Schaffen. Yair Qedars Dokumentation zeigt Ausschnitte aus Telefonaten mit seiner Biographin Nurith Gertz und lässt neben Familie und Freunden z.B. den Politiker Reuven Rivlin, den Schriftsteller David Grossman und die Schauspielerin Natalie Portman zu Wort kommen.
Programmankündigung

DIE ERDZERSTÖRER
Dokumentarfilm, 99 Min. | Wiederholung

Dienstag, 19. Oktober 2021 um 22.05 Uhr | ARTE
arte+7: 29.07.2021 - 28.07.2022
Regie: Jean-Robert Viallet
Produktion: Arte France, Cinephage Productions, Les Films du Tambour de Soie
Redaktion arte: Barbara Bouillon

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Übersetzung: Rudolf Nadler
Erzähler: Jörg Hartmann

Mit revolutionärer Rasanz machte sich der Mensch die Erde Untertan. Eine Erfindung jagte die nächste, eine Technologie toppte die andere. Doch wie lange hält die Erde den Menschen und seine Erfindungen wie Auto und Kernkraft angesichts der ungeheuren Umweltzerstörungen noch aus?
Der Filmemacher Jean-Robert Viallet richtet anhand von Archivaufnahmen aus aller Welt einen kompromisslosen Blick auf die vergangenen 200 Jahre des Industriekapitalismus - von der Kohle-Ära bis in die Zeit von Big Data.

Vom Treatment bis zum Presseheft, von der Untertitelung bis zur Synchronisation, vom Voice-Over bis zur barrierefreien Fassung – wir überwinden alle sprachlichen Grenzen und begleiten Ihren Film auf seiner Reise durch die Welt.
Dafür steht ein kompetentes Kernteam zur Verfügung, das sich in allen Bereichen bestens auskennt, und unsere eigenen Studios bieten die nötige Flexibilität und die technischen Möglichkeiten.
  • Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm
    Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm "Corpus Christi" 
  • Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm
    Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm "Corpus Christi" 
Ein gutes Netz aus muttersprachlichen Übersetzer*Innen, die wir passend zum jeweiligen Duktus des Films auswählen, aus Untertitler*Innen, die den Filmschnitt genauso respektieren wie sprachliche Besonderheiten, steht uns ebenso zur Verfügung wie ein Ensemble von großartigen Sprachkünstler*Innen für alle Tonarten.


Wir sorgen für ökonomische und inhaltlich stimmige Synergien zwischen den verschiedenen Formaten und Sprachen und wir wissen, was es bedeutet, einen Film zu einem A-Festival einzureichen oder in letzter Sekunde angenommen zu werden – es ist Eile geboten.
alias film Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
  • Das Foyer der ehemaligen Landesbildstelle am Wikingerufer
    Das Foyer der ehemaligen Landesbildstelle am Wikingerufer 
  • Der Aufenthaltsbereich der alias
    Der Aufenthaltsbereich der alias 
  • Der Aufnahmeraum mit Blick auf das Regiepult
    Der Aufnahmeraum mit Blick auf das Regiepult 
  • Harald Schrott bei Sprachaufnahmen
    Harald Schrott bei Sprachaufnahmen 
  • Unser Team beim Mittagessen 
v.l.n.r.: Christian Wilmes, Daniel Ballhaus, Katrin Meyberg, Dagmar Jacobsen
    Unser Team beim Mittagessen
    v.l.n.r.: Christian Wilmes, Daniel Ballhaus, Katrin Meyberg, Dagmar Jacobsen 
  • Gute Laune in der Mittagspause 
v.l.n.r.: Dagmar Jacobsen, Christian Wilmes, Daniel Ballhaus
    Gute Laune in der Mittagspause
    v.l.n.r.: Dagmar Jacobsen, Christian Wilmes, Daniel Ballhaus 
  • Auch unser Nachwuchs ist schon hinter'm Mikro anzutreffen: Minste Düringer
    Auch unser Nachwuchs ist schon hinter'm Mikro anzutreffen: Minste Düringer 
  • Bei der Untertitel-Arbeit 
Katrin Meyberg (vorne), Janna Düringer (hinten)
    Bei der Untertitel-Arbeit
    Katrin Meyberg (vorne), Janna Düringer (hinten)