film und sprachtransfer
traducción
Sous titre
Barrierefreie Fassung
Recording studio
film und sprachtransfer

TONY CURTIS, DER KERL AUS DER BRONX
Dokumentarfilm, 56 Min.
Sonntag, 24.01.2021 um 22.05 Uhr auf ARTE
arte+7: 17.01. - 24.03.2021


Regie: Ian Ayres
French Connection Films, Orange Cinema Series, HBO Central Europe, Bio&Bio HD
Redaktion ARTE: Madeleine Avramoussis
 
Deutsche Bearbeitung: alias film & sprachtransfer GmbH
Künstlerische Leitung: Dagmar Jacobsen
Übersetzung: Dirk van Gunsteren
Erzähler: Tom Schilling
Stimme von Tony Curtis: Christian Rode

Er war Stilikone, Sexsymbol und ein Phänomen der Popkultur: Hollywoodstar Tony Curtis. Seine pomadige Haartolle und den Rebell Kid-Look kupferte er von James Dean und Elvis Presley ab - ein Look, der Teenies allerorts reihenweise in die Knie sinken ließ.
Der charismatische Schauspieler Tony Curtis arbeitete sich im Nu zum facettenreichen Charakterdarsteller hoch und wusste das Kinopublikum verschiedenster Altersklassen fünf Jahrzehnte lang zu begeistern. Er ist vor allem durch Auftritte neben Marylin Monroe in „Manche mögen’s heiß“ (1959) oder „Spartacus“ (1960) in Erinnerung geblieben.
In der deutschen Sprachfassung erzählt uns Tom Schilling auf wunderbare Weise die Geschichte seines Werdegangs und seiner Karriere. Der Film hinterfragt aber auch das amerikanische Starsystem und lässt Wegbegleiter wie Hugh Hefner oder Debbie Reynolds zu Wort kommen.




Vom Treatment bis zum Presseheft, von der Untertitelung bis zur Synchronisation, vom Voice-Over bis zur barrierefreien Fassung – wir überwinden alle sprachlichen Grenzen und begleiten Ihren Film auf seiner Reise durch die Welt.
Dafür steht ein kompetentes Kernteam zur Verfügung, das sich in allen Bereichen bestens auskennt, und unsere eigenen Studios bieten die nötige Flexibilität und die technischen Möglichkeiten.
  • Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm
    Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm "Corpus Christi" 
  • Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm
    Golo Euler bei Synchronaufnahmen zum aktuellen Kinospielfilm "Corpus Christi" 
Ein gutes Netz aus muttersprachlichen Übersetzer*Innen, die wir passend zum jeweiligen Duktus des Films auswählen, aus Untertitler*Innen, die den Filmschnitt genauso respektieren wie sprachliche Besonderheiten, steht uns ebenso zur Verfügung wie ein Ensemble von großartigen Sprachkünstler*Innen für alle Tonarten.


Wir sorgen für ökonomische und inhaltlich stimmige Synergien zwischen den verschiedenen Formaten und Sprachen und wir wissen, was es bedeutet, einen Film zu einem A-Festival einzureichen oder in letzter Sekunde angenommen zu werden – es ist Eile geboten.
alias film Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
  • Das Foyer der ehemaligen Landesbildstelle am Wikingerufer
    Das Foyer der ehemaligen Landesbildstelle am Wikingerufer 
  • Der Aufenthaltsbereich der alias
    Der Aufenthaltsbereich der alias 
  • Der Aufnahmeraum mit Blick auf das Regiepult
    Der Aufnahmeraum mit Blick auf das Regiepult 
  • Harald Schrott bei Sprachaufnahmen
    Harald Schrott bei Sprachaufnahmen 
  • Unser Team beim Mittagessen 
v.l.n.r.: Christian Wilmes, Daniel Ballhaus, Katrin Meyberg, Dagmar Jacobsen
    Unser Team beim Mittagessen
    v.l.n.r.: Christian Wilmes, Daniel Ballhaus, Katrin Meyberg, Dagmar Jacobsen 
  • Gute Laune in der Mittagspause 
v.l.n.r.: Dagmar Jacobsen, Christian Wilmes, Daniel Ballhaus
    Gute Laune in der Mittagspause
    v.l.n.r.: Dagmar Jacobsen, Christian Wilmes, Daniel Ballhaus 
  • Luisa Glock (li.), Ricarda Eck (re.)
    Luisa Glock (li.), Ricarda Eck (re.) 
  • Bei der Untertitel-Arbeit 
Katrin Meyberg (vorne), Janna Düringer (hinten)
    Bei der Untertitel-Arbeit
    Katrin Meyberg (vorne), Janna Düringer (hinten)