film und sprachtransfer
traducción
Sous titre
Barrierefreie Fassung
Recording studio
film und sprachtransfer
Vom Treatment bis zum Presseheft, von der Untertitelung bis zur Synchronisation, vom Voice-Over bis zur barrierefreien Fassung – wir überwinden alle sprachlichen Grenzen und begleiten Ihren Film auf seiner Reise durch die Welt.
Dafür steht ein kompetentes Kernteam zur Verfügung, das sich in allen Bereichen bestens auskennt, und unsere eigenen Studios bieten die nötige Flexibilität und die technischen Möglichkeiten.
  • Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes
    Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes 
  • Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes
    Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes 
Ein gutes Netz aus muttersprachlichen Übersetzer*Innen, die wir passend zum jeweiligen Duktus des Films auswählen, aus Untertitler*Innen, die den Filmschnitt genauso respektieren wie sprachliche Besonderheiten, steht uns ebenso zur Verfügung wie ein Ensemble von großartigen Sprachkünstler*Innen für alle Tonarten.


Wir sorgen für ökonomische und inhaltlich stimmige Synergien zwischen den verschiedenen Formaten und Sprachen und wir wissen, was es bedeutet, einen Film zu einem A-Festival einzureichen oder in letzter Sekunde angenommen zu werden – es ist Eile geboten.
alias film Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
PROGRAMMANKÜNDIGUNG

DAVID CROSBY: REMEMBER MY NAME
Regie: A.J. Eaton
Produktion: Sony Pictures Classics, BMG, PCH Films, Vinyl Films
Dokumentarfilm: 90 Min.
Freitag, 09.08.2019
um 23.05 Uhr / arte
arte+7: 08.08.-07.09.2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Künstlerische Leitung: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Sascha Fernsel
Übersetzung: Ulrich Blumenbach
Stimme von David Crosby: Guntbert Warns

Der Singer-Songwriter David Crosby blickt auf eine bewegte musikalische Karriere von über fünf Jahrzehnten zurück. Nach der Auflösung seiner Folk-Rockband "Crosby, Stills and Nash" - dem Höhepunkt seines musikalischen Schaffens - sah er sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Alles andere als willens, einen angenehmen Ruhestand anzutreten, beschließt er, die abgetretenen musikalischen Pfade der 1960er Jahre zu verlassen und Neues zu wagen. Er sucht sich jüngere Musiker und nimmt im Alter von 77 Jahren neue Alben auf, die von der Kritik hochgelobt werden.
Filmemacher A.J. Eaton zeichnet ein schonungslos ehrliches und intimes Porträt des Musikers.

PROGRAMMANKÜNDIGUNG


RACHELS RETTUNGSDIENST - ULTRAORTHODOXE JÜDINNEN IM EINSATZ
Regie: Paula Eiselt
Produktion: MALKA Films in Koproduktion mit CALA Filmproduktion & SWR, in Zusammenarbeit mit arte, American Documentary, ITVS
Dokumentarfilm: 58 Min.
arte+7: 30.07.-28.08.

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Christian Wilmes
Übersetzung: Stefan Pethke
Deutsche Stimme von Rachel "Ruchie" Freier: Nina Kunzendorf

Borough Park im New Yorker Stadtteil Brooklyn besitzt eine der größten ultraorthodoxen Gemeinden außerhalb Israels. Eine Gruppe von chassidischen Frauen kämpft dort - allen Widerständen der Gemeinde zum Trotz - für den Aufbau eines rein weiblichen freiwilligen Rettungsdienstes. Frauen wird die Mitarbeit im Hatzolah, dem weltweit größten freiwilligen Ambulanzkorps, verweigert. Angeführt von der charismatischen Rachel "Ruchie" Freier lehnen sie sich gegen das strenge Patriarchat ihrer Gemeinde auf und wollen zeigen, dass Frauen mehr können, als die Kinder behüten und den Haushalt zu führen. Dabei riskieren sie jedoch ihren Ruf.
PROGRAMMANKÜNDIGUNG


DER GEFÄLSCHTE MOND VON GALILEO GALILEI
AUF DER SPUR EINES SKANDALS
Regie: Pierre-Olivier François
Produktion: Ventana Film, rbb
Dokumentarfilm: 52 Min.
arte+7: 01/06/ bis 29/08/2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Erzählerin: Nina Kunzendorf

Eine Geschichte, die nach einem packenden Thriller klingt: Knapp 400 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung taucht 2005 ein unbekanntes Exemplar von Galileo Galileis "Sternenbote" ("Sidereus Nuntius") auf dem internationalen Buchmarkt auf. Hier sollen Originalaquarelle Galileis enthalten sein.
Was nach monatelanger Prüfung durch ein beauftragtes Team an Wissenschaftlern für echt erklärt wird, entpuppt sich schlussendlich doch als beste Fälschung aller Zeiten.
Filmemacher Pierre-Olivier François erzählt die Geschichte eines Skandals.

  • Eine angemessene Adresse – die ehemalige Landesbildstelle
    Eine angemessene Adresse – die ehemalige Landesbildstelle 
  • Der neue alias-Standort
    Der neue alias-Standort 
  • Blick aufs Wikingerufer
    Blick aufs Wikingerufer 
  • Das denkmalgeschützte Foyer
    Das denkmalgeschützte Foyer 
  • Blick aus den alias Büroräumen
    Blick aus den alias Büroräumen 
  • Unsere Kollegin Johanna Baars während des Umzugs
    Unsere Kollegin Johanna Baars während des Umzugs 
  • Ein Rotlicht aus dem Studio
    Ein Rotlicht aus dem Studio 
  • Willkommen bei der alias
    Willkommen bei der alias 
PROGRAMMANKÜNDIGUNG

DAVID CROSBY: REMEMBER MY NAME
Regie: A.J. Eaton
Produktion: Sony Pictures Classics, BMG, PCH Films, Vinyl Films
Dokumentarfilm: 90 Min.
Freitag, 09.08.2019
um 23.05 Uhr / arte
arte+7: 08.08.-07.09.2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Künstlerische Leitung: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Sascha Fernsel
Übersetzung: Ulrich Blumenbach
Stimme von David Crosby: Guntbert Warns

Der Singer-Songwriter David Crosby blickt auf eine bewegte musikalische Karriere von über fünf Jahrzehnten zurück. Nach der Auflösung seiner Folk-Rockband "Crosby, Stills and Nash" - dem Höhepunkt seines musikalischen Schaffens - sah er sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Alles andere als willens, einen angenehmen Ruhestand anzutreten, beschließt er, die abgetretenen musikalischen Pfade der 1960er Jahre zu verlassen und Neues zu wagen. Er sucht sich jüngere Musiker und nimmt im Alter von 77 Jahren neue Alben auf, die von der Kritik hochgelobt werden.
Filmemacher A.J. Eaton zeichnet ein schonungslos ehrliches und intimes Porträt des Musikers.

PROGRAMMANKÜNDIGUNG


RACHELS RETTUNGSDIENST - ULTRAORTHODOXE JÜDINNEN IM EINSATZ
Regie: Paula Eiselt
Produktion: MALKA Films in Koproduktion mit CALA Filmproduktion & SWR, in Zusammenarbeit mit arte, American Documentary, ITVS
Dokumentarfilm: 58 Min.
arte+7: 30.07.-28.08.

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Christian Wilmes
Übersetzung: Stefan Pethke
Deutsche Stimme von Rachel "Ruchie" Freier: Nina Kunzendorf

Borough Park im New Yorker Stadtteil Brooklyn besitzt eine der größten ultraorthodoxen Gemeinden außerhalb Israels. Eine Gruppe von chassidischen Frauen kämpft dort - allen Widerständen der Gemeinde zum Trotz - für den Aufbau eines rein weiblichen freiwilligen Rettungsdienstes. Frauen wird die Mitarbeit im Hatzolah, dem weltweit größten freiwilligen Ambulanzkorps, verweigert. Angeführt von der charismatischen Rachel "Ruchie" Freier lehnen sie sich gegen das strenge Patriarchat ihrer Gemeinde auf und wollen zeigen, dass Frauen mehr können, als die Kinder behüten und den Haushalt zu führen. Dabei riskieren sie jedoch ihren Ruf.
PROGRAMMANKÜNDIGUNG


DER GEFÄLSCHTE MOND VON GALILEO GALILEI
AUF DER SPUR EINES SKANDALS
Regie: Pierre-Olivier François
Produktion: Ventana Film, rbb
Dokumentarfilm: 52 Min.
arte+7: 01/06/ bis 29/08/2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Dialogregie: Dagmar Jacobsen
Erzählerin: Nina Kunzendorf

Eine Geschichte, die nach einem packenden Thriller klingt: Knapp 400 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung taucht 2005 ein unbekanntes Exemplar von Galileo Galileis "Sternenbote" ("Sidereus Nuntius") auf dem internationalen Buchmarkt auf. Hier sollen Originalaquarelle Galileis enthalten sein.
Was nach monatelanger Prüfung durch ein beauftragtes Team an Wissenschaftlern für echt erklärt wird, entpuppt sich schlussendlich doch als beste Fälschung aller Zeiten.
Filmemacher Pierre-Olivier François erzählt die Geschichte eines Skandals.