film und sprachtransfer
traducción
Sous titre
Barrierefreie Fassung
Recording studio
film und sprachtransfer
Vom Treatment bis zum Presseheft, von der Untertitelung bis zur Synchronisation, vom Voice-Over bis zur barrierefreien Fassung – wir überwinden alle sprachlichen Grenzen und begleiten Ihren Film auf seiner Reise durch die Welt.
Dafür steht ein kompetentes Kernteam zur Verfügung, das sich in allen Bereichen bestens auskennt, und unsere eigenen Studios bieten die nötige Flexibilität und die technischen Möglichkeiten.
  • Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes
    Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes 
  • Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes
    Erster Aufnahmetag mit Eva Mattes 
Ein gutes Netz aus muttersprachlichen Übersetzer*Innen, die wir passend zum jeweiligen Duktus des Films auswählen, aus Untertitler*Innen, die den Filmschnitt genauso respektieren wie sprachliche Besonderheiten, steht uns ebenso zur Verfügung wie ein Ensemble von großartigen Sprachkünstler*Innen für alle Tonarten.


Wir sorgen für ökonomische und inhaltlich stimmige Synergien zwischen den verschiedenen Formaten und Sprachen und wir wissen, was es bedeutet, einen Film zu einem A-Festival einzureichen oder in letzter Sekunde angenommen zu werden – es ist Eile geboten.
alias film Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
Dagmar Jacobsen mit unserem Tonmeister Christian Wilmes bei der Sprachaufnahme
PROGRAMMANKÜNDIGUNG

HOLLYWOOD 1982 - EIN MAGISCHER KINOSOMMER
Regie: Jacinto Carvalho, Johan Chiaramonte
Produktion: ARTE France, Rockyrama, Savage Film, Eyeworks Film & TV Drama
Dokumentarfilm: 52 Min.
Freitag, 06.09.2019
um 21.50 Uhr / arte
arte+7: 30.08.-12.09.2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Künstlerische Leitung: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Christian Wilmes
Übersetzung: Noémie Causse
Erzähler: Bernhard Schütz

Die Traumfabrik Hollywood war im Jahr 1982 auf dem Vormarsch, es wurden größere Budgets angesetzt, es gab mehr Stars und mehr Effekte. Das Konzept der Blockbuster schien aufzugehen. 
Im Sommer 1982 kamen neun der kommerziell erfolgreichsten Filme ins Kino, die die Popkultur nachhaltig beeinflusst haben. Steven Spielberg gelang gleich ein Doppelerfolg mit "E.T. - Der Außerirdische" und "Poltergeist", außerdem waren "Conan der Barbar", "Mad Max II", "Das Ding aus einer anderen Welt",  "Tron", "Star Trek II", "Rocky III" und der SciFi Film Noir-Klassiker "Blade Runner" vertreten.
Viele der spektakulären Tricks dieser Blockbuster entstanden noch analog. So wurde etwa der Effekt in "Poltergeist", der den Eindruck erweckte, Menschen würden durch unheimliche Sogkräfte an die Zimmerdecke katapultiert, durch eine Drehbühne erzeugt, bei der Möbel an eine Seitenwand geschraubt waren.
Im Film kommen Zeitzeugen, Drehbuchautoren und Regisseure zu Wort, die ein epochales Bild nachzeichnen.

  • Eine angemessene Adresse – die ehemalige Landesbildstelle
    Eine angemessene Adresse – die ehemalige Landesbildstelle 
  • Der neue alias-Standort
    Der neue alias-Standort 
  • Blick aufs Wikingerufer
    Blick aufs Wikingerufer 
  • Das denkmalgeschützte Foyer
    Das denkmalgeschützte Foyer 
  • Blick aus den alias Büroräumen
    Blick aus den alias Büroräumen 
  • Unsere Kollegin Johanna Baars während des Umzugs
    Unsere Kollegin Johanna Baars während des Umzugs 
  • Ein Rotlicht aus dem Studio
    Ein Rotlicht aus dem Studio 
  • Willkommen bei der alias
    Willkommen bei der alias 
PROGRAMMANKÜNDIGUNG

HOLLYWOOD 1982 - EIN MAGISCHER KINOSOMMER
Regie: Jacinto Carvalho, Johan Chiaramonte
Produktion: ARTE France, Rockyrama, Savage Film, Eyeworks Film & TV Drama
Dokumentarfilm: 52 Min.
Freitag, 06.09.2019
um 21.50 Uhr / arte
arte+7: 30.08.-12.09.2019

Deutsche Bearbeitung: alias film und sprachtransfer GmbH
Künstlerische Leitung: Dagmar Jacobsen
Tonbearbeitung: Christian Wilmes
Übersetzung: Noémie Causse
Erzähler: Bernhard Schütz

Die Traumfabrik Hollywood war im Jahr 1982 auf dem Vormarsch, es wurden größere Budgets angesetzt, es gab mehr Stars und mehr Effekte. Das Konzept der Blockbuster schien aufzugehen. 
Im Sommer 1982 kamen neun der kommerziell erfolgreichsten Filme ins Kino, die die Popkultur nachhaltig beeinflusst haben. Steven Spielberg gelang gleich ein Doppelerfolg mit "E.T. - Der Außerirdische" und "Poltergeist", außerdem waren "Conan der Barbar", "Mad Max II", "Das Ding aus einer anderen Welt",  "Tron", "Star Trek II", "Rocky III" und der SciFi Film Noir-Klassiker "Blade Runner" vertreten.
Viele der spektakulären Tricks dieser Blockbuster entstanden noch analog. So wurde etwa der Effekt in "Poltergeist", der den Eindruck erweckte, Menschen würden durch unheimliche Sogkräfte an die Zimmerdecke katapultiert, durch eine Drehbühne erzeugt, bei der Möbel an eine Seitenwand geschraubt waren.
Im Film kommen Zeitzeugen, Drehbuchautoren und Regisseure zu Wort, die ein epochales Bild nachzeichnen.